evoCarat
Diamantmesser für die Neurochirurgie

Ein Chirurg muss hochpräzise arbeiten. Genau wie die Messer, die genutzt werden.

Warum evonos?

evoCarat –
Absolute Schärfe und Präzision

Die extrem scharfe Diamantklinge erlaubt präzise und saubere Schnitte – ohne Kraftaufwand. evoCarat-Klingen sind außerordentlich leistungsstark und bieten hohe mechanische Stabilität. Zudem sind Diamantmesser mit verschiedenen
Schneidgeometriene erhältlich.

Unterschiedliche Schneidgeometrien

evoCarat-Diamantmesser sind mit Rund-, Retro-, Lanzetten- und Keilklingen erhältlich. Auch die Halterung ist individuell wählbar: Wir bieten eine gerade oder eine abgewinkelte Halterungen an. 

Praktisch in der Anwendung

Durch einen praktischen Mechanismus können die Diamantklingen im Messergriff eingedreht werden und sind somit vollständig geschützt.

Exzellente Leistung

Die leicht sterilisierbare Diamantklinge ermöglicht extrem dünne und präzise Schnitte.

Warum Diamantmesser die erste Wahl sind

Die erste Übersicht soll mit weiteren Informationen vertieft werden:
Diamantmesser bieten hervorragende Schneideigenschaften und sorgen für einen extrem sauberen und präzisen Schnitt. Ihre außergewöhnliche Schärfe erlaubt nahezu kraftfreies Schneiden. Dank dem glatten Schnitt kommt es zu keinem Ausreißen bei Inzisionen. Für die Chirurgie sind Diamant-Messer die Instrumente mit der besten Schneidleistung und Funktionalität.

Neben der Qualität bei neurochirurgischen Operationen überzeugen die Diamantmesser von evonos mit ihrem Anwendungskomfort. So kann der Kunde aus einer Vielzahl von Klingengeometrien für unterschiedliche Eingriffe wählen.

Hervorzuheben ist auch die mechanische Qualität der evonos Diamantmesser: Dank Naturdiamant bieten sie hohe Stabilität und Verschleißfestigkeit bei gleichzeitiger Elastizität. Zudem bleiben die Messer langanhaltend scharf. Theoretisch ist die Nutzung in unzähligen Operationen möglich, weil die Klinge nicht stumpf wird. Eine Beschädigung ist nur möglich, wenn die Messerklinge mit einem anderen harten Gegenstand in Berührung kommt. Die Messer verfügen über einen Anschluss für die Wiederaufbereitung und Reinigung des Instruments, und sie sind resterilisierbar.

Für extra Anwendungskomfort sorgen der ergonomische Griff aus Titan sowie ein Farbcode zur einfachen Identifizierung der jeweiligen Form.

Nicht zuletzt beim Thema Operationssicherheit sprechen alle Informationen für Diamanten. So kam eine retrospektive Studie für die Augenchirurgie zu dem Ergebnis, dass mit Nutzung von Diamantmessern die Anzahl von Wundlecks und Wundhydratation signifikant reduzierten, was zu niedrigeren frühen postoperativen IOPs (intraocular pressure / Augeninnendruck) und potenziell gefährlichen IOP-Spitzen führte.

 

Unübertroffene Härte, exzellente Ergebnisse, beste Kosteneffizienz

Gerade in der Augenchirurgie wurden Entwicklung und Optimierung der Diamantmesser vorangetrieben sowie in zahlreichen Studien die hohe Funktionalität dieser Messer belegt. So versammelt ein Artikel in CATARACT & REFRACTIVE SURGERY TODAY von Juni 2007 aufschlussreiche Informationen zum Einsatz von Diamantmessern in der kornealen Kataraktchirurgie. Demnach sind Genauigkeit, Reproduzierbarkeit und Wundheilung von größter Bedeutung für erfolgreiche Hornhautschnitte. Der Artikel berichtet von einer signifikanten Verbesserung bei allen genannten Eigenschaften, wenn Diamantklingen Verwendung fanden.

Was bezüglich Diamantmessern im Bereich der Augenchirurgie gilt, lässt sich auch auf andere Kategorien der Chirurgie übertragen: So wurden die Diamantklinge und spezifische Messerdesigns als wesentliche Faktoren für die hervorragenden chirurgischen Ergebnisse identifiziert. Damit sind für die Wahl eines Messers insbesondere das Klingenmaterial und die Auswirkungen auf die Wundentstehung in Betracht zu ziehen.

Der Markt bietet mikrochirurgische Klingen aus einer Vielzahl von Materialien wie Diamant, Saphir, keramische Verbundwerkstoffe und rostfreier Stahl. Jedoch stellt der Härtegrad des Diamants eine eigene Kategorie dar. Entsprechend entsteht aus dem härtesten Material die schärfste Schneide.

Die Vorteile der Diamantmesser für die Chirurgie führen zu einer klaren Empfehlung: Ein schärferes Messer gibt dem Chirurgen mehr Kontrolle beim Schneiden, zudem reduziert es das Trauma des Gewebes.

Auch beim Thema Kosten punkten Diamantklingen gegenüber Klingen aus anderen Materialien. Denn dank ihrer Verschleißfestigkeit und langanhaltenden Schärfe erweisen sich Diamantklingen als die kosteneffizientesten Schneidinstrumente.

Sie wollen mehr wissen?


Broschüre zum Download

evoCarat.pdf


Gebrauchsanweisung anfragen

evoCarat Gebrauchsanweisung


Zum Newsletter anmelden